Französische Weine

Franzoesische Weine

In Frankreich wird fast im ganzen Land Weinbau betrieben. Gemeinsam mit Spanien und Italien zählt Frankreich zu den führenden Weinerzeugern weltweit und französische Weine werden rund um den Globus geschätzt. In Frankreich wird zum Großteil Rotwein gekeltert, nur ein Drittel der französischen Weine besteht aus weißen Trauben. Die häufigsten Rebsorten sind Merlot, Grenache Noir und Ugni Blanc. Durch die Appellation Contrôlée werden die französischen Weine qualitativ erfasst. Die niedrigste Stufe, Vin de table, ist vergleichbar mit deutschen Tafelweinen. Vin de pays kommt qualitativ dem Landwein gleich. Mit VDQS und AOC werden die hochwertigsten Weine Frankreichs klassifiziert.

Der Westen Frankreichs ist das Ursprungsland der Bordeauxweine. Die im milden Klima gereiften Trauben werden aus den Sorten Cabernet franc, Merlot, Cabernet Sauvignon, Petit Vedot, Malbec und Carménere gekeltert. Ihren unnachahmlichen Geschmack erzielen die Weine des Bordeaux durch den Ausbau in Barrique-Fässern. Bereits die Mönche des Mittelalters betrieben im Burgund Weinbau. Südlich von Dijon erstreckt sich die Côte d`Or, der berühmteste Teil des Weinbaugebietes. Hier reifen die weltweit als Spitzenweine anerkannten “Grand Crus”.

Besonders vielfältig gestaltet sich der Weinbau im Jura. Aus Poulsard, Pinot Noir und Chardonnay entstehen einfache Landweine. Die trockenen Weißweine der Region lagern vier Jahre im Fass. Die Rotweine entfalten ihr Bukett optimal nach einer dreijährigen Aufbewahrung im Eichenfass. Als Spezialität unter den französischen Weinen gelten die Gelbweine, welche im warmen Herbst optimal ausreifen und vor ihrer Entfaltung sechs Jahre im Holzfass zubringen.

Frankreichs kleinstes Weinbaugebiet ist die Champagne. Die Gegend um Reims ist berühmt für den erstklassigen Schaumwein aus Chardonnay und weißgekelterten Pinot meunieur und Pinot noir. Entlang der Route du Champagne können Sie sich auf die Spuren des auf den kreidehaltigen Böden reifenden Edelsektes begeben. Zwischen Colmar und Straßburg befinden sich die Weinberge des Elsass. Hier werden fast ausschließlich Weißweine erzeugt. Im Herbst können Sie in den Fachwerkstädtchen stimmungsvolle Weinfeste miterleben. Aus den Pinot Blanc Trauben werden milde, süffige Tischweine erzeugt. Frische und Spritzigkeit kennzeichnen den Sylvaner. Einziger Rotwein des Elsass ist der Spätburgunder. Als Spezialität gilt der Edelzwicker, gekeltert aus Pinot Blanc und Chasselas. Abgefüllt werden die Weine des Elsass traditionsgemäß in der “Flûte”, einer lang gezogenen Schlegelflasche.


Weitere interessante Themen

Südamerika Weine

... wie man auf international hohem Niveau Weine produziert. Um in Chile Wein bester Qualität anbauen zu können, haben die Winzer weiterlesen

französische Restaurants

... Paris. Die besten Zutaten aller Provinzen werden hier zur feinen Küche veredelt. Pariser Kreationen sind die gratinierte Zwiebelsuppe, die „Sauce weiterlesen